Rezepte

Machen sie was aus unserem Fleisch

Rinderfond, Rinderkraftbrühe

Rinderfond, Rinderkraftbrühe
Name des Kochs:
Volker Osieka
Hauptzutat:
Rindfleisch
Zubereitungszeit:
ca 5 Stunden
Portionen:
ca. 2 Liter

Zutaten

2 kg Rinderknochen (keine Markknochen)

Wir empfehlen Blattrippe

 

½ Sellerieknolle (in walnussgroße Stücke schneiden)

2 Karotten (in walnussgroße Stücke schneiden)

1 Zwiebel (in walnussgroße Stücke schneiden)

1 Zwiebel (mit Schale halbiert)

1 Porree (in walnussgroße Stücke schneiden)

3 Lorbeerblätter

1 Nelke ganz

4 Wachholderbeeren

3 Pfefferkörner schwarz

4 l Wasser

Salz

Pfeffer

Muskatnuss

Schnittlauch

Zubereitung

Rindfleisch oder Rinderknochen einmal mit Wasser aufkochen lassen (um die Trüb- und Bitterstoffe zu entfernen)

Zwiebel mit Schale in einer Pfanne anbräunen

Das Fleisch oder Knochen mit allen Zutaten in KALTEM Wasser ansetzen

Langsam zum Köcheln bringen

Die Temperatur drosseln und leicht köcheln lassen

Immer wieder den entstehenden Schaum von der Oberfläche abnehmen, bzw. entfernen

Nach ca. 4 Stunden die Brühe durch ein Sieb mit einem Passiertuch schöpfen

Nochmals die Brühe um die Hälfte reduzieren lassen

Vor dem Servieren mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss abschmecken und mit geschnittenem Schnittlauch garnieren

Weitere Informationen

Unser Tipp:

Langsam garen. Darauf achten, dass die Temperatur nicht zu hoch ist und die Brühe nicht kocht (dadurch kann diese trüb werden)

Weinempfehlung

...


Zurück

Haben Sie selbst ein Rezept für uns?

Dann schicken Sie es uns. Füllen Sie unser Formular aus, ergänzen Sie es durch 2 oder 3 Bilder und schicken es an . Wir freuen uns auf Ihre Ideen.