Machen sie was aus unserem Fleisch

Kalbs-Cordon-Bleu

Kalbs-Cordon-Bleu
Name des Kochs:
Volker Osieka
Hauptzutat:
Kalbfleisch
Zubereitungszeit:
ca. 45Minuten
Portionen:
4 Portionen

Zutaten

4 Schnitzel vom Kalbsrücken je 150g

4 Scheiben Kochschinken aus der Keule

4 Scheiben Greyerzer Käse

3 Eier

100 ml Sahne

300 g Semmelbrösel

200 g Mehl

40 g Salz

1/2 TL frisch gemahlener Pfeffer

500 g Butterschmalz

Zubereitung

Das Fleisch im Schmetterlingsschnitt zuschneiden.

Anschließend mit Frischhaltefolie bedecken und mit dem Fleischklopfer auf mindestens einen halben Zentimeter dicke gleichmäßig plattieren – dabei darauf achten, dass keine Risse oder Löcher in den Fasern entstehen, aus denen später der Käse herauslaufen könnte.

Die so vorbereiteten Stücke mit Käse und Schinken füllen, zusammenklappen und leicht andrücken.

Danach die Panierstation aufbauen – Mehl und Semmelbrösel in separate Teller geben.

Die Eier und Sahne getrennt voneinander aufschlagen und letztere sanft unter die Eimasse heben.

Das Fleisch von beiden Seiten mit Wasser benetzt und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.

In der Zwischenzeit das Butterschmalz in eine große tiefe Pfanne geben erhitzen.

Die gefüllten Fleischstücke nacheinander in Mehl wenden, durch die Eimasse ziehen und sanft in die Semmelbrösel betten, bis sie ringsherum haften.

Die Cordon Bleus nacheinander im heißen Butterschmalz herausbacken, dabei konstant schwenken und immer wieder mit Fett übergießen. Bitte niemals mehrere Stücke gleichzeitig in die Pfanne geben, da sich so die Temperatur nicht mehr gut kontrollieren lässt und es zu einer ungleichmäßigen Bräunung kommen kann.

Sobald die gewünschte Färbung erreicht ist, das Cordon Bleu vorsichtig herausholen und auf mehreren Lagen Küchenpapier abtropfen lassen. Dabei aber nicht zu lang bis zum Servieren warten, da sonst die Kruste wieder weich wird.

In der Zwischenzeit das Butterschmalz in eine große tiefe Pfanne geben erhitzen.

Die gefüllten Fleischstücke nacheinander in Mehl wenden, durch die Eimasse ziehen und sanft in die Semmelbrösel betten, bis sie ringsherum haften.

Die Cordon Bleus nacheinander im heißen Butterschmalz herausbacken, dabei konstant schwenken und immer wieder mit Fett übergießen. Bitte niemals mehrere Stücke gleichzeitig in die Pfanne geben, da sich so die Temperatur nicht mehr gut kontrollieren lässt und es zu einer ungleichmäßigen Bräunung kommen kann.

Sobald die gewünschte Färbung erreicht ist, das Cordon Bleu vorsichtig herausholen und auf mehreren Lagen Küchenpapier abtropfen lassen. Dabei aber nicht zu lang bis zum Servieren warten, da sonst die Kruste wieder weich wird.

Weitere Informationen

Beilagen: Kroketten, Pommes frittes, Kartoffelgratin

Weinempfehlung

Trockener Rotwein, Chardonnay, Riesling, Grau- oder Weißburgunder

Bildergalerie

Zurück

Haben Sie selbst ein Rezept für uns?

Dann schicken Sie es uns. Füllen Sie unser Formular aus, ergänzen Sie es durch 2 oder 3 Bilder und schicken es an . Wir freuen uns auf Ihre Ideen.

 

Entdecken Sie unser Sortiment